Rückblicke

Der Pflegedanktag wurde 2015 von den Cura und Maternus Seniorencentren ins Leben gerufen. Als professioneller Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen möchte die Cura Unternehmensgruppe mit dem Pflegedanktag öffentlichkeitswirksam dazu beitragen, dass die Pflege die Aufmerksamkeit erhält, die sie verdient und sichtbar wird, was hinter dem Wort "Pflege" steht. Wir möchten den Menschen, die pflegen danken und ihnen mit unserer Wertschätzung ein klein wenig von dem zurückgeben, was sie tagtäglich leisten. Jedes Jahr wird dazu ein anderes Motto gesucht - schauen Sie doch einmal zurück ...

Zu den Blogbeiträgen

 

 

 

Danke, an alle die pflegen!

Das war der Pflegedanktag 2018

Wir pflegen. Weil es Freude macht. Mit dieser Botschaft fand am 28. Februar 2018 unser vierter Pflegedanktag statt. Mit vollem Einsatz pflegen und betreuen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tagtäglich unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Sie tun dies aus Überzeugung, mit Freude und aus vollem Herzen heraus. Dafür sagen wir Danke.

Am Pflegedanktag steht die Anerkennung im Mittelpunkt, die pflegende Menschen für ihren großen Einsatz verdienen. Pflege braucht Idealismus, Kraft und Motivation. Pflege belastet psychisch und physisch. Dennoch, 85 Prozent der Pflegekräfte sind stolz auf ihren Beruf. Denn Pflege ist sinnstiftend. Pflege ist Berufung. Pflege ist Freude, im Großen und Kleinen. Haben Sie sich heute schon gefreut?

Der Pflegedanktag 2018 ist Abschluss und Höhepunkt unserer „Wir pflegen. Weil es Freude macht.“-Kampagne, die im Oktober 2017 startete. Denn in den Cura und Maternus Seniorencentren wird Freude Tag für Tag gelebt. Unsere Pflegekräfte stellten im Rahmen der Kampagne Freude-Momente und Freude-Aktionen im Pflegealltag vor. Darüber hinaus konnten sich unsere Senioreneinrichtungen am Freude-Wettbewerb beteiligen. Die drei Gewinner der attraktiven Teamprämien finden Sie noch einmal hier: Facebookpost.

Maternus Pflegecentrum Maximilianstift - Überraschungsgeschenk zum Pflegedanktag

Die Maternus Pflegeeinrichtungen begingen am 28.02.2018 bereits zum 4. Mal infolge unternehmensweit den Pflegedanktag. Ganz nach dem diesjährigen Motto „Wir pflegen, weil es Freude macht.“ haben wir uns im Leitungsteam überlegt, womit wir unseren Mitarbeitern eine besondere Freude bereiten können.

Im letzten Jahr lag der Fokus in unserem Haus auf gesunder Ernährung und wir haben anlässlich des Pflegedanktages einen gesunden Brunch mit einem Vortrag über ausgewogene Ernährung sowie einer Tombola mit leckeren Preisen für unsere Mitarbeiter und Angehörigen veranstaltet. In diesem Jahr wollten wir unseren Mitarbeitern ein besonderes Teamerlebnis schenken, bei dem alle einmal außerhalb des Arbeitsalltages gemeinsam Spaß haben können. Wir hatten schon Freude bei der Vorbereitung des Überraschungsgeschenkes, denn ...

Zum Blogbeitrag

Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof – Erster Wettbewerbsplatz beim Pflegedanktag

Am 28. Februar 2018 feierte das Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof sein jährliches Fest für die Pflege. Der Pflegedanktag 2018, der in allen Cura und Maternus Standorten deutschlandweit gefeiert wird, stand dabei unter dem Motto „Wir pflegen. Weil es Freude macht.“
Besonderes Highlight 2018: Die Auszeichnung der Mitarbeiter des Dresdner Hofs als Gewinner eines unternehmensweiten Freude-Wettbewerbs. Am Pflegedanktag, der seit 2015 jährlich durch die Einrichtungen der Cura und Maternus Unternehmensgruppe ausgerichtet wird, steht traditionell die Anerkennung im Mittelpunkt, die pflegende Angehörige und Pflegekräfte für ihren großen Einsatz verdienen. 2018 setzten die Cura und Maternus Seniorencentren den Fokus der Feierlichkeiten gezielt auf die eigenen Mitarbeiter. Das Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof überraschte seine ...

Zum Blogbeitrag

Das war der Pflegedanktag 2017

Am 18. März 2017 feierten 49 Cura und Maternus Seniorencentren zum dritten Mal in Folge den jährlichen Pflegedanktag. Ein Tag, an dem die Einrichtungen ein Bewusstsein dafür schaffen möchten, was Pflegende in Deutschland tagtäglich leisten. Einblicke aus zwei unserer Einrichtungen stellen wir Ihnen u. a. vor.

Cura Seniorencentrum Heiligenhafen – Blues-Konzert der Extra-Klasse

Die Freude an musikalischem Schwung ist keine Frage des Geburtenjahrganges. Kaum jemand kann das besser nachvollziehen als die Pflegeexperten des Cura Seniorencentrum Heiligenhafen. Anlässlich des Pflegedanktages 2017 hatte Einrichtungsleiterin Elke Dannert das bekannte Blues-Duo Georg Schroeter und Marc Breitfelder eingeladen, um vor den Cura Mitarbeitern, deren Angehörigen, Ehrenamtlichen, Kooperationspartnern und Förderern des Seniorencentrums ein Konzert der Extra-Klasse zu spielen.

Elke Dannert wollte sich mit dem Konzert bei den zahlreichen Unterstützern des Seniorencentrums bedanken, die sich täglich dafür engagieren, älteren Menschen ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Leben zu ermöglichen.

Mit Georg Schroeter und Marc Breitfelder war es der Einrichtungsleiterin gelungen, zwei der weltbesten Blues-Musiker zu gewinnen. Als erste Europäer überhaupt gewannen die beiden Blues-Enthusiasten den „Internationalen Blues Challenge“ (IBC) in Memphis, Tennessee, USA. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung der Gastgeberin und feierten ein einmaliges Pflegefest.

 

Zum Blogbeitrag

 

 

 

Seniorencentrum Maternus-Stift – Dank an die Ehrenamtler

Ehrenamt liegt im Trend: 45 Prozent der Deutschen über 16 Jahre engagieren sich regelmäßig freiwillig. In der Altenpflege baut man auf dieses Engagement, denn die Ehrenamtlichen erfüllen wichtige Aufgaben: Sie wirken der Vereinsamung entgegen und bereichern das Alltagsleben der Heimbewohner.

Auch im Seniorencentrum Maternus-Stift in Altenahr kommen zahlreiche ehrenamtliche Kräfte regelmäßig ins Haus, um gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitarbeitern den Bewohnern ein aktives und sozial abwechslungsreiches Lebens zu ermöglichen. Den diesjährigen Pflegedanktag widmete Einrichtungsleiterin Michaela Sebastian daher auch ganz gezielt den freiwilligen Helfern des Hauses. Alle Ehrenamtlichen waren zu einem Brunch am Vormittag des Festtages eingeladen. Am Nachmittag öffnete das Haus seine Pforten und informierte weitere Interessenten über die Möglichkeiten eines Ehrenamtes im Maternus-Stift.

Besonders freuen durfte sich an diesem Tag Laura Schmickler, Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes im Maternus-Stift. Sie gewann beim zentralen Mitarbeiter-Gewinnspiel der Cura und Maternus Seniorencentren einen Wohlfühlgutschein in Höhe von 500 € für einen Aufenthalt in den Steigenberger Hotels und Ressorts.

Zum Blogbeitrag

 

 

 

Das war der Pflegedanktag 2016

Nach dem erfolgreichen Debüt 2015 feierten die Cura und Maternus Einrichtungen am 28.02.2016 den zweiten Pflegedanktag. In allen Häusern standen hierbei die Wertschätzung und Anerkennung der Arbeit der Pflegekräfte und pflegenden Angehörigen im Mittelpunkt. Großer Dank galt ihnen an diesem Tag vor allem für ihre Fürsorglichkeit, Kompetenz und Bemühungen im täglichen Umgang mit pflegebedürftigen Menschen.

Gefeiert wurde der Pflegedanktag in den einzelnen Einrichtungen auf unterschiedlichste Art und Weise. Besonderer Höhepunkt war die Bekanntgabe der Gewinner der  Kampagne „Herzenswünsche“. Im Rahmen der Aktion erfüllt jede Einrichtung den Wunsch eines pflegebedürftigen Bewohners, Mitarbeiters oder pflegenden Angehörigen und lässt so Träume wahr werden.

Maternus Seniorencentrum Barbara-Uttmann-Stift – Singen und schunkeln mit „de Hutzenbossen“

Am Pflegedanktag 2016 wurde den Besuchern, Bewohnern und Mitarbeitern des Barbara-Uttmann-Stifts in Schönheide ein umfangreiches und unterhaltsames Programm geboten. Gleich zu Beginn bedankte sich Einrichtungsleiterin Gabriele Geidel in einer Eröffnungsrede bei all ihren Mitarbeitern für die täglich engagierte und liebevolle Pflege der Bewohner des Seniorencentrums.

Mit Informationsständen rund um das Thema Pflege und Gesundheit, Hausführungen und persönlichen Beratungsgesprächen sorgte die Einrichtung für viel Abwechslung bei allen Anwesenden. Fachvorträge zu den Themen Demenz und Palliativpflege rundeten das Informationsangebot ab. Auch die Kleinen kamen beim Ponyreiten voll und ganz auf ihre Kosten und genossen den Pflegedanktag hoch zu Ross.

Neben einem leckeren Kaffee-, Kuchen- und Grillangebot, gehörte vor allem der Auftritt der Volksmusikgruppe „de Hutzenbossen“ aus dem Erzgebirge zu den Höhepunkten. Es wurde gesungen, geklatscht, geschunkelt und auf den Tischen getanzt. Der Pflegedanktag 2016 war für alle Anwesenden ein voller Erfolg und schon jetzt steht fest, dass er zur jährlichen Tradition werden wird.

Zum Blogbeitrag

 

 

 

Cura Seniorencentrum Haus Lerchenberg – Zum Pflegedanktag ein großes Dankeschön aus luftiger Höhe

Der Himmel über dem Cura Seniorencentrum Haus Lerchenberg in Hamburg färbte sich am Pflegedanktag 2016 kunterbunt. Zahlreiche mit Grußkarten bestückte Ballons stiegen in den sonnigen Februarhimmel auf und sorgten für strahlende Augen bei allen Anwesenden. Dem Finder des am weitesten geflogenen Ballons winkt sogar eine kleine Überraschung. Bisher gab es bereits Rückmeldungen aus dem 57,5 km entfernten Wangelau und dem 165 km entfernten Gerdshagen in Brandenburg.

Seit Herbst 2015 konnten Mitarbeiter, Bewohner und Angehörige ihre sehnlichsten Wünsche einreichen und auf ihre Erfüllung hoffen. Am Pflegedanktag wurde der Herzenswunsch von Andreas Jandl wahr – eine Fahrt mit dem Heißluftballon.

Am Nachmittag folgte die Aufführung des Ein-Mann Theaterstücks „Zweimaleins – eine Liebesgeschichte“ von und mit Thomas Borggrefe, in dem die Gefühlswelten einer Lehrerin, die an Demenz erkrankt, und ihres Ehemannes, der sie begleitet und um sie kämpft, beleuchtet werden. Im Anschluss an die Vorführung fand ein reger Austausch bei Häppchen und Sekt mit dem Schauspieler selbst, Dr. Hellmut Küster, dem medizinischen Berater der Cura Unternehmensgruppe, sowie allen interessierten Anwesenden statt.

Zum Blogbeitrag

 

 

 

Das war der Pflegedanktag 2015

Mehr Wertschätzung für das, was Pflegende Tag für Tag leisten – das ist das Hauptanliegen des Pflegedanktags, den die Cura und Maternus Seniorencentren 2015 zum ersten Mal feierten. Über 40 Seniorencentren beteiligten sich am „Fest für die Pflege“ und rückten damit das Engagement von pflegenden Familienangehörigen und Pflegefachkräften ins öffentliche Licht.

Im Vorfeld des Pflegedanktags hatten die Cura und Maternus Einrichtungen deutschlandweit dazu aufgerufen, persönliche Pflegegeschichten einzureichen. Unter allen Einreichungen wurde eine AIDA-Kreuzfahrt verlost. Am Pflegedanktag wurde die Gewinnerin schließlich offiziell verkündet: Elisabeth Lück aus Heiligenhafen erzählt in ihrer Pflegegeschichte von schönen ebenso wie schwierigen Momenten, die sie als Begleiterin eines pflegebedürftigen Menschen erlebt hat.

Angelika-Stift Leipzig – Ein Herz voller Liebe mit Regina Thoss

Gelbe Rosen, von den Bewohnern selbst gebackene Herzkuchen und zahlreiche weitere Programmpunkte erwarteten die Besucher im Maternus Seniorencentrum Angelika-Stift in Leipzig anlässlich des ersten bundesweiten Pflegedanktags am 28. Februar 2015.

Hausführungen, Massagen, Gesundheitsberatungen oder einfach nur ein nettes Schwätzen mit anderen Gästen, Bewohnern und Mitarbeitern des Seniorencentrums – jeder durfte den Pflegedanktag so genießen wie ihm der Sinn stand. Und das taten viele Gäste äußerst aktiv: Gestärkt durch Kaffee und Kuchen, Punsch und Grillwürstchen ließen es sich Jung und Alt nicht nehmen, gemeinsam zur Musik der mobilen Diskothek Resonanz das Tanzbein zu schwingen – die Bewohner des Angelika-Stifts als Gastgeber immer mitten drin.

Den Auftritt des Tages hatte jedoch eine andere Dame: die beliebte Schlagersängerin Regina Thoss, bekannt aus Funk und Fernsehen, ließ die Herzen aller Anwesenden mit der Darbietung ihrer Hits höher schlagen. Unterstützt wurde sie durch Maternus-Einrichtungsleiterin Grit Rudolph, die gemeinsam mit der Schlager-Diva ein Lied zum Besten gab und damit allen Pflegenden auf besondere Weise für ihren täglichen Einsatz dankte.

 

Zum Blogbeitrag

 

 

 

Cura Seniorencentrum Bergedorf – Ein Tag der Ehre, Anerkennung und Wertschätzung

Der Himmel über dem Cura Seniorencentrum Bergedorf am 28. Februar 2015 war bunt. Über 500 farbige Luftballons ließen die Gäste des Pflegedanktags 2015 in luftige Höhen steigen. Zuvor hatten die Bewohner des Seniorencentrums und die Mieter des Betreuten Wohnens sowie deren Angehörige und Gäste die Ballons mit persönlichen Dankeskarten an alle die Pflegen bestückt. Der Wind trug die Dankesworte teilweise weit über Hamburg hinweg, eine Pflegedankkarte wurde sogar in Dänemark in Empfang genommen.

Aber auch am Boden konnten sich alle anwesenden Pflegenden besonders geehrt fühlen. Ihnen wurden Pflegeengel verliehen und Blumen überreicht. Ein Bewohner sprach im Namen aller Cura- Bewohner und Mieter seinen persönlichen Dank an die Mitarbeiter des Seniorencentrums für die tägliche Begleitung, die liebevolle Versorgung und die Bereitschaft zum unermüdlichen Einsatz aus.

Bei Kuchen und Kaffee tauschten sich Pflegende und Gepflegte über ihre Erlebnisse in der Pflege aus und berichteten von ihren gegenseitigen Erfahrungen. Das persönliche Gespräch zeigte ein Mal mehr, dass jedes Lächeln, jedes nette ausgetauschte Wort zählt. Und das an jedem Tag. Jana Wiegel, Cura- Einrichtungsleiterin, bekräftigte: „Bei der großen Aufgabe ‚Pflege‘ zählt das vermeintlich ‚Kleine‘. Wir sagen Danke an alle, die dies täglich ermöglichen.

Zum Blogbeitrag